Lebensmittelinfektionen: Diagnose-Anbieter profitieren von der Angst

Lebensmittelinfektionen

Ob EHEC, Gammelfleisch oder Darmkeime auf Salat: Die Angst vor Lebensmittelinfektionen ist weltweit groß. Davon profitieren börsennotierte Anbieter von Diagnoseverfahren.

Von Richard Haimann

Mutmaßlich verdorbenes Fleisch wird in einem Landeslabor auf Keime untersucht.

© J. W. Alker/dpa

NEU-ISENBURG. Eier, Fleisch, Fisch, Schokolade und Salat – all diese Nahrungsmittel sind anfällig für die Kontamination durch Bakterien, Viren und Parasiten, die schwere Lebensmittelvergiftungen hervorrufen.

Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation

Article source: http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/finanzen_steuern/article/885591/lebensmittelinfektionen-diagnose-anbieter-profitieren-angst.html

Speak Your Mind

*

tv opnames bijwonen